Beschlüsse vom 31. Verbandsrat, 6. Oktober 18 in Halle

Mitgliederbeiträge

Der Verbandsrat hat beschlossen, dass die Fördermitgliedsbeiträge zukünftig wie folgt aufgeteilt werden: 

 

 "Jeder Landesverband sowie der Bundesverband erhalten zu gleichen Teilen einen Sockelbetrag aus 50% aller Fördermitgliedsbeiträge des Gesamtverbands. Die restlichen 50% Prozent werden prozentual je nach Anzahl der Einzelmitglieder (unter 27 Jahren) jedes Landesverbandes aufgeteilt. Die Anzahl der Fördermitglieder pro Landesverband spielt dabei keine Rolle. Der Bundesverband wird dabei wie ein Landesverband behandelt, d.h. ihm werden diejenigen Einzelmitglieder zugerechnet, die nicht im Einzugsgebiets eines Landesverbandes leben."



Verbandsentwicklung

Der Verbandsrat hat beschlossen: 

 

"Das Jugendnetzwerk Lambda als Gesamtverband nutzt die Geschäftsjahre 2019 sowie 2020 für einen strukturierten und professionell begleiteten Organisationsentwicklungsprozess. Beteiligt an diesem Prozess sind alle Landesverbände sowie der Bundesverband. Der Bundesverband ist verantwortlich für die Finanzierung und konzeptionelle Planung des Prozesses. Konkrete Formate der Umsetzung sind Wochenend-Klausurtagungen sowie digitale Kommunikationsformate (analog zu Blended-Learning-Settings).

 

Genaue Inhalte und Ziele des Organisationsentwicklungsprozesses werden in einem partizipativen Verfahren von Landesverbänden und Bundesverband gemeinsam festgelegt, mit Ausnahme folgender obligatorischer Inhalte:

 

- Entwicklung eines Leitbildes

- Entwicklung eines Verfahrens zur Festlegung (politischer) Positionen

- Weiterbildungsmodule zu Vereinsrecht und Fördermittelakquise"